Medizinische Forschung

Wir wollen einen Beitrag zur medizinischen Forschung leisten. Erfahre, wie du uns dabei helfen kannst und wie deine Daten dabei gesichert werden. 

Laboratory Panda

Informationen zur Weiterverwendung gesundheitsbezogener Daten zu Forschungszwecken

In den letzten Jahrzehnten hat die medizinische Forschung enorme Fortschritte gemacht und die Erkennung und Behandlung von Krankheiten wesentlich vorangebracht. Dabei sind an der Forschung beteiligte Personen wie Ärztinnen oder Wissenschaftler auf gesundheitsbezogene Daten angewiesen. 

Auch Ergebnisse aus Laboranalysen und Informationen über die Blutgruppe sind sogenannte gesundheitsbezogene Daten. Nachfolgend erklären wir dir, wie du einen Beitrag zur medizinischen Forschung leisten kannst und wie deine Daten in diesem Fall geschützt werden.

Wenn du in die Forschungsfreigabe deiner gesundheitsbezogenen Daten einwilligst, leistest du einen Beitrag zur medizinischen Forschung. Deine Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit in deinem Profil widerrufen werden (siehe unten). Sie gilt für alle Daten, die Rikai in der Vergangenheit erhoben hat oder in Zukunft erheben wird.

Zu deinen gesundheitsbezogenen Daten gehören sowohl deine Angaben aus dem medizinischen Fragebogen als auch die Resultate deiner Blutanalysen.

Deine Daten werden bei Rikai mehrfach verschlüsselt. Es hat nur eine eingeschränkte Gruppe von Personen Einsicht in deine Daten. Für Forschungszwecke werden diese ausschliesslich in anonymisierter Form weitergegeben.

Eine Anonymisierung von Daten bedeutet, dass alle personenbezogenen Daten derart verändert werden, dass keinerlei Rückschlüsse auf eine Person mehr möglich sind. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du auch in unseren Datenschutzbestimmungen.

Deine anonymisierten Daten werden nur für Projekte verwendet, die von einer Ethikkommission bewilligt wurden. Forschungsprojekte können durch verschiedene Institutionen gemacht werden. Beispielsweise könnten das öffentliche und private Institutionen wie Spitäler, Universitäten oder pharmazeutische Unternehmen sein, die deine Gesundheitsdaten erhalten würden.

Deine Daten können für nationale und internationale Forschungsprojekte verwendet werden. Es gelten dabei immer mindestens die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen der Schweiz.

Deine Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit in deinem Profil widerrufen werden. Klicke dazu oben rechts auf Login und melde dich an. Klicke anschliessend wieder oben rechts auf den Panda (bzw. dein Profilbild) und gehe zu „Profil“. Entferne dort den Haken bei „Forschungsfreigabe“.

Panda security